Weiterentwicklung der HEILSBACH Bildungs- und Freizeitstätte – Teilentkernung und Erstellung von barrierefreien Einzelzimmern mit Nasszelle

Projektstandort Schönau (Pfalz)

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Die Heilsbach Bildungs- und Freizeitstätte erweitert das derzeitige Angebot durch eine Renovierung von zusätzlichen, bislang nicht nutzbaren Zimmern.

Das Obergeschoss des Speisesaalgebäudes aus dem Jahre 1979/1980 wurde entkernt und mit sieben Einzelzimmern mit eigener Nasszelle ausgebaut. Fünf Zimmer sind barrierefrei und zwei Zimmer rollstuhlgerecht nach DIN 18040-2 ausgestattet. Jeweils zwei Zimmer grenzen direkt aneinander und sind über eine gemeinsame Zwischentür begehbar. Somit wurden optimale Bedingungen für den Aufenthalt von pflegenden Angehörigen geschaffen. Zusätzlich entsteht eine Kochnische, um den Gästen die Zubereitung einer Zwischenmalzeit zu ermöglichen. Die Zimmer können mithilfe eines rollstuhlgerechten Aufzugs erreicht werden. Zudem stehen den Gästen ein Meditations-/Rückzugsraum und ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung.

Durch die Umbaumaßnahmen erweitert sich das Angebot für folgende Zielgruppen:

  • Kleingruppen oder Einzelfamilien mit pflegebedürftigen Angehörigen (z.B. Demenzpatienten und pflegende Angehörige)
  • Angebot des Urlaubs, der Regeneration und Erholung für Menschen mit einer Beeinträchtigung, welche sich noch selbst versorgen können (bspw. körperliche Beeinträchtigung)
  • Sabbatical für SeelsorgerInnen
  • Trauerbegleitungsseminare in einer abgeschirmten individuellen Atmosphäre

Die obigen Zielgruppen sollen über ein angepasstes Seminarangebot begleitet werden.

Hier finden Sie Informationen über das neue Haus Johannes.

Video Familienurlaub in der Heilsbach.

zurück zur Projekt-Übersicht

Nach oben